„Die Zukunft im Blick
zu haben, bedeutet,
Visionen umzusetzen.
Dazu braucht man Mut.“

Ing. Anton Kaufmann, Mehrheitseigentümer

Kaufmann Bausysteme, Raummodule aus Holz - Aktuelles

PRESSE 371 Wälder Holzmodule für Hamburger Quartier - Bericht VN

IM BAU Ulm, Flüchtlingsunterkunft Wiblingen

  • BAUHERR: Stadt Ulm
  • PLANUNG: atelier 522 GmbH
  • STATIK: Merz Kley Partner ZT GmbH
  • PROJEKTLEITER: Michael Kriegner
  • LEISTUNGSUMFANG: 53 Module
  • VERWENDUNGSZWECK: Flüchtlingsunterkunft

EINLADUNG Ausstellung holzmodulbau

Wir möchten Sie recht herzlich zur Ausstellung holzmodulbau einladen.

Sie erleben einen besonderen Einblick in die Welt der Modulfertigung, sowie einen Rück- und Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.

Eine sehr interessante Ausstellung in einem besonderen Ambiente.

 

Nehmen Sie sich die Zeit – es lohnt sich!

 

PREISE Hessischer Holzbaupreis 2015

wir dürfen wieder jubeln...

Der Hessische Holzbaupreis 2015 wurde zu gleichen Teilen an 3 Projekte vergeben.
Eines davon ist der Erweiterungsbau der Europäischen Schule Frankfurt (Planung NKBAK Architekten).

Die ausgezeichneten Projekte überzeugen einerseits durch eine gelungene Architektur und andererseits durch die beispielhafte werkstoffgerechte und konstruktive Verwendung des Baustoffes Holz.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz besonders beim Hochbauamt der Stadt Frankfurt, aber auch bei der Europäischen Zentralbank für das entgegen gebrachte Vertrauen und bei NKBAK Architekten für die ausgezeichnete Zusammenarbeit.



Fotos: RADON photography

PREISE wienwood15

Ja, auch in Wien gibt es Holz...
Für den wienwood 15 wurden die besten Holzbauten der letzten 10 Jahre unter die Lupe genommen und am 24.09.2015 fand die Preisverleihung im Architekturzentrum Wien statt.Dabei wurden qualitativ sehr hochwertige Projekte eingereicht.

Und auch wir durften jubeln - unter anderem wurden der Kindergarten Schukowitzgasse (Planung: kirsch ZT GmbH) und die Wirtschaftsgebäude des Zentralfriedhof Wien (Planung: Riepl Kaufmann Bammer Architekten) ausgezeichnet.

Wir bedanken uns bei allen Planern, Bauherren, Partnern und mitwirkenden Unternehmen für die gute Zusammenarbeit und das entgegen gebrachte Vertrauen.

PRESSE Mikado - Gymnasium Diedorf

BERICHT mikado - Gymnasium Diedorf

PRESSE Baunetz Wissen - Europäische Schule Frankfurt

Bericht BAUNETZ WISSEN - Europäische Schule Frankfurt

PREISE Vorarlberger Holzbaupreis 2015

Beim heurigen Vorarlberger Holzbaupreis wurde wieder ein Projekt der Kaufmann Bausysteme GmbH ausgezeichnet.
In der Kategorie "Außer Landes" wurde das Projekt „Turnhalle Käthe Kollwitz Schule Frankfurt, D’Inka Scheible Hoffmann Architekten“ prämiert.

„Die Realisierung dieses Projekts stellt ein Beispiel aus einer Reihe von Schulturnhallen dar, dessen Konzept aus dem gewonnenen Wettbewerb der Stadt Frankfurt für ein "Baukastensystem in Passivbauweise" hervorgegangen ist. Die an sich eher eindimensionale Entwurfsaufgabe der Turnhalle gewinnt an Komplexität, wird man die sich der in diesem Falle häufenden Anforderungen bewusst:
Ein Modulsystem mit hoher Vorfertigung soll sich an die jeweilige städtebauliche Situation anpassen und dem Passivhausstandard gerecht werden. Das Entwurfskonzept sieht eine flexible Anordnung der den drei Funktionen Turnhalle, Nebenräume und Empfangspergola entsprechenden Baukörpern vor, die sich in jeweils neu geordneter Konfiguration, der städtebaulichen Situation anpasst.
Diese Aufgabe wurde auch ästhetisch ansprechend gelöst.“


Wir möchten uns an dieser Stelle besonders beim Architekturbüro für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit bedanken. 
Ein weiterer Dank gilt den ausführenden Firmen, den Auftraggebern und Partnern.

PREISE Deutscher Holzbaupreis 2015


Der Vorarlberger Holzbaupreis 2013 bildete den Auftakt der architektonischen Erfolgsgeschichte des Kultur + Kongress Forum im oberbayrischen Altötting, der Deutsche Holzbaupreis 2015 setzt sie beeindruckend fort. Mit diesen zwei Auszeichnungen wurde zum einen dem besonderen architektonischem Konzept von Florian Nagler Architekten, das die Brücke zwischen Geschichte und Zukunft schlägt, Rechnung getragen. Zum anderen war es die konstruktive Umsetzung in Holz durch KAUFMANN BAUSYSTEME, die durch diesen renommierten Preis gewürdigt wurde.

Eine Besonderheit im Gebäude bildet der große Veranstaltungssaal, der zusammen mit den zuschaltbaren Foyer und der Bühne vollständig von einem mächtigen Tragwerk geprägt wird. Das Holztragwerk des Daches und der großzügige Dachraum bleiben offen und machen die orthogonalen Holzbinder, die ein dominantes rechteckiges Lichtraumprofil schaffen, sichtbar. Die Fachjury würdigte diese Dachkonstruktion mit 53° Neigung in ihrer Beurteilung als ein fachwerkähnliches Tragwerk, das anspruchsvoll und doch zugleich einfach ist und setzt sie mit einer zeitgenössischen Interpretation des klassischen Dachstuhls gleich. KAUFMANN BAUSYSTEME erfuhr mit der Auszeichnung des Branchenpreises der deutschen Forst- und Holzwirtschaft höchste Anerkennung für seine funktionsorientierten und wirtschaftlichen Holzbausysteme.

Fotos: Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.V.- Informationsdienst Holz, Kaufmann Bausysteme GmbH, Stadt Altötting bzw. Iven Matheis Photographie

PREISE Auszeichnung GEPLANT+AUSGEFÜHRT 2015

Neben zwei weiteren Bauprojekten wurde das Kultur- und Kongressforum in Altötting beim Wettbewerb GEPLANT + AUSGEFÜHRT 2015 ausgezeichnet.
Die Preisverleihung fand am 12. März auf der Internationalen Handwerksmesse in München statt.

Beispielhaft“ nannte die Jury die Zusammenarbeit von Handwerkern und Architekten beim Bau des Kultur- und Kongressforums Altötting und zeichneten das Projekt mit dem ersten Preis aus. Durch das gesamte Projekt erfahre „ein besonderer Ort mit Geschichte nochmals eine Aufwertung und eine neue Nutzbarkeit für die Öffentlichkeit“, so die Jury-Begründung. Überzeugend sei nicht nur die Planung, sondern vor allem auch die präzise Ausführung, die hohes Verständnis tradierter Handwerkstechniken zeige.

Ziel des Wettbewerbs GEPLANT + AUSGEFÜHRT ist es, Beispiele exzellenten Teamworks zu zeigen und das Zusammenspiel von Handwerkern und Architekten/Innenarchitekten zu würdigen. Seit 2012 werden bemerkenswerte Bauprojekte, Ergebnisse dieses gelungenen Teamworks, auf der Internationalen Handwerksmesse vorgestellt – und die Besten mit GEPLANT + AUSGEFÜHRT-Preisen geehrt.

Text+Bild: GHM München


PRESSE Bericht im Holzkurier

Holzhochregal ist "bestes Produkt"

PREISE KAUFMANN BAUSYSTEME gewinnt LogiMAT-Preis

Auf der LogiMAT 2015 wurden unter den Ausstellern zum 12. Mal innovative Produkte ausgezeichnet, die wesentlich zur Rationalisierung, Kostenersparnis und Steigerung der Produktivität in der innerbetrieblichen Logistik beitragen. In der Kategorie Kommissionier-, Förder-, Hebe-, Lagertechnik ging die Auszeichnung "Bestes Produkt" an die KAUFMANN BAUSYSTEME und das Hochregallager in Holz.

Dieser Preis ist eine Bestätigung des Unternehmensleitsatzes "konstruktiv mutig" und damit der konstruktiven Lösungen von KAUFMANN BAUSYSTEME, die eine produktivere Herstellung und Umsetzung am Bau ermöglichen.

Wir sind stolz auf diese Auszeichnung.

Presse Bericht im Magazin der Firma Tschabrun „Tschagazin“

Holzbauland Vorarlberg – Anton Kaufmann

PRESSE Bericht über das Hochregallager ALNATURA in Lorsch

PRESSE Eröffnung Hochregallager ALNATURA in Lorsch

PRESSE Auszeichnung beste Klein- und Mittelbetriebe - KMU2013

PREISE Vorarlberger Holzbaupreis 2013

Sehr erfolgreich war der Vorarlberger Holzbaupreis 2013!
In der Kategorie "Außer Landes" wurden 4 Projekte prämiert.
Eine Auszeichnung erhielten wir für folgende 3 Projekte:

  • Kultur und Congress Forum Altötting, Florian Nagler Architekten
  • WM-Mediencenter Schladming, Riepl Riepl Architekten
  • Sozialzentrum Pillerseetal Fieberbrunn, Sitka Kaserer Architekten

Und den Preis in dieser Kategorie erhielt das Projekt

  • Zentralfriedhof Wien, ARGE Johannes Kaufmann Riepl Riepl Architekten

Wir möchten uns an dieser Stelle besonders bei den Architekten für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit bedanken. 
Ein weiterer Dank gilt den ausführenden Firmen, den Auftraggebern und Partnern.


Archiv verlassen